Herzlich Willkommen im
Kinder-
Bereich

IMG_0867.JPG

Beratung von Kindern

Hochsensible Kinder wissen schon sehr früh,

dass sie anders sind als andere. Sie wissen nur nicht warum!

Sie können ihre Art zu denken, zu fühlen und zu sein nicht in Worte fassen und glauben darum schnell, sie wären krank, falsch oder schlecht...

In meinen Beratungen mit Kindern geht es also hauptsächlich um die Erklärung von Hochsensibilität in Kindersprache. 

Dabei helfen mir stets meine beiden Buchcharaktere Hermann und Enno. Die Kinder können während der Beratung mit den Beiden kuscheln, spielen und sprechen.

Oft malen, zeichnen oder spielen wir und das Gespräch findet nebenbei statt.

Mein Anspruch

Mir ist ganz wichtig an diesen Terminen nur mit den Kindern zu arbeiten und nicht mit den Eltern über die Kinder zu sprechen. Dafür machen wir einen separaten Termin aus. 

Beziehung und Wohlfühlatmosphäre stehen an erster Stelle. Manchmal zeigen sich ganz schnell spannende Fragen oder Erzählungen und oft sind es die kleinen Dinge am Rande,

die dann einen neuen Prozess bei den Kindern in Gang setzen.

Hochsensible Kinder machen sich manchmal klein aufgrund ihrer Andersartigkeit.

Meine Methoden und Gespräche sollen die Kinder wieder wachsen lassen.

Ihre innere Schönheit darf erstrahlen und sie zu glücklichen, ganz normal hochsensiblen Kindern machen!

WhatsApp Image 2022-06-14 at 20.11.07.jpeg
IMG_0876.JPG

Didaktik und Methodik

In meiner Praxis befinden sich Buntstifte und Papier, Filzmaler und eine große Flipchart auf Kinderhöhe, 

Spiele, Bücher, Fühlkisten, Schleichtiere, Kuscheltiere und zwei große Handpuppen. Einen großen Standspiegel nutze ich nach Bedarf. 

Die Gespräche sind ähnlich aufgebaut wie in einer Spielsituation. Das bedeutet ich nutze Themen und Interessen der Kinder, um ins Gespräch zu kommen. Darüber erfahre ich dann meist etwas über die Art der Wahrnehmung und die Gefühle.

Manchmal sitzen wir einfach auf dem Teppich und erzählen uns Geschichten, während Mama oder Papa in der Küche Kaffee trinken und Zeitung lesen. 

Die Kinder entscheiden, ob ein Erwachsener am Gespräch teilnimmt oder nicht. 

Sie möchten noch weitere Informationen?
Dann rufen sie mich gerne an.
Ich freue mich schon von Ihnen zu hören.